Conny – Bayreuth4U Projekt

Zwei Zwillingskälbchen, 12.06.19 geboren. Mit einem Alter von 10 Tagen kamen sie in die Privathaltung. Nach 3,5 Monaten war der Bruder tot. Seine Schwester wurde am 22.10.19 gerettet.

Was für ein trauriger Anblick das gewesen sein muss. Zwei kleine Kälbchen, eines schon seit 3 Wochen tot, in einem völlig verdreckten Stall ohne Möglichkeit sich auf einen weichen, sauberen Platz ablegen zu können. Im Oktober konnte das noch lebende Zwillingskälbchen gerettet werden.
Die „Besitzer“ des Kälbchens gaben an, es eines Tages zu Fleisch verarbeiten zu wollen. Dieses Schicksal bleibt Conny jetzt glücklicherweise erspart, denn den Rest ihres Lebens wird sie würdevoll und ohne Zweckbestimmung auf dem Hagel Hof verbringen.

Conny war bei ihrer Rettung 4 Monate alt. Jedoch in ihrer Entwicklung auf dem Stand eines 2 Monate alten Kalbes. Das lag an der mangelhaften Ernährung, sie bekam immer nur Brötchen gewälzt in Milchpulver. Dadurch hatte ihre Pansen keine Chance sich auszubilden und zu entwickeln. Der Unterernährung der ersten Monate wurde mit speziellem Aufbaufutter und Vitaminen entgegen gewirkt.

Im Februar hatte Conny sich endlich von ihrer miserablen Lage erholt und ein normales und gesundes, alterstypisches Gewicht erlangt. Sie war zu den Rentner-Kühen „Schnecke & Evi“ gezogen und bekam ganz viel Kuhliebe und Zuneigung. Evi wurde zu ihrer Ziehmutter und kümmerte sich liebevoll um die kleine Conny. Leider musst Schnecke im Alter von stattlichen 32 Jahren auf Grund ihrer fortschreitenden Arthrose eingeschläfert werden. Sie war nicht mehr fähig aufzustehen und stellte das Fressen ein, das ist ein sehr eindeutiges Zeichen.

Im April zogen Conny und Evi dann auf eine neue Weide, welche ca. 600m vom Hagel Hof entfernt ist, um. Dort werden sie zwei Mal täglich besucht. Diese Besuche werden von den beiden Rindern sehr begrüßt und sie kommen fröhlich angerannt. Wissen sie doch, dass es spätestens Abends eine Portion Kälbermüsli für Conny und Maiscobs zur Unterstützung für Evi gibt. Die Fehlernährung wird man Conny immer ansehen, sie bleibt wahrscheinlich kleiner als normal, aber in ihrem neuen liebevollen Zuhause geht es ihr sehr gut.

Der Hagel Hof e.V. ist ein seit 1995 bestehender Lebenshof, mit einer einzigartigen Artenvielfalt. Hier leben nicht nur Pferde, Rinder, Hunde oder Katzen, sondern seit vielen Jahren auch exotische Tiere wie Krokodile, Straußenvögel und andere Tiere.

Auf der Homepage des Hagel Hofs könnt ihr euch eine Übersicht über all diese tollen tierischen Bewohner machen und bekommt auf dem Youtube Kanal immer wieder schöne Videos zu sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.