BabyBull – Bayreuth4U Projekt

Babybull lebt mit 3 weiteren Rindern auf der MonRo-Ranch. Diese wurde vom Verein Tier-Refugium Wegberg übernommen, nachdem die ehemaligen Betreiber (Monika & Roman) leider verstorben sind. Babybull ist ein groß gewachsener Ochse der aber durch seine Lockenpracht besonders „süß“ aussieht.

Babybull wurde zusammen mit Ben, Bambi und Hello von einem Milchhof übernommen. Dieser Milchhof hat allerdings mittlerweile seine Milchwirtschaft aufgenommen und bietet seinen übergebliebenen Rindern einen Altersruhesitz. Bei einem Katzenkastrationsprojekt wurde das Tier-Refugium damals auf die Kälber aufmerksam und hat sie vor dem Schicksal der Mast gerettet.

Bei Babybull konnte man sich damals auf keinen Namen einigen, so behielt er Babybull einfach. Allerdings ist er mittlerweile zu einem großen stattlichen Ochsen gewachsen und jedoch in seiner Art sehr zart und vorsichtig. Er hat das menschliche Gegenüber immer wachsam im Blick und ist kein wirklicher Kuschel- und Streichelochse. Das ist aber natürlich vollkommen in Ordnung für alle, denn jeder vom Tier-Refugium Wegberg akzeptiert die Wünsche der Tiere und lässt ihnen ihr persönliche Freiheit.

Wenn es aber etwas neues zum Erkunden gibt ist Babybull immer neugierig und voll mit dabei. Setzt sich die komplette kleine 4-Rinder-Herde in Bewegung kann es schon mal vorkommen, dass beim Freudengalopp quer über die Weide der Boden bebt.

Mit seiner imposanten Größe könnte man meinen Babybull ist der Herdenchef, er hat es sich allerdings in der Herdenhierachie in der Mitte gemütlich gemacht und überlässt Bambi & Ben die Führung.

Mehr über das Tier-Refugium Wegberg und der MonRo-Ranch findet ihr auf deren Homepage oder bei Facebook.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.